Infomaterial

Stichworte

Die Woche für das Leben wird im Jahr 2016 vom 9. bis 16. April stattfinden.

 

Die bundesweite Eröffnung wird am Samstag, den 9. April 2016, in Mainz gefeiert.

 

Im Jahr 2016 wird sich die Woche für das Leben mit dem ‚vierten Lebensalter‘ befassen. Es sollen die Lebensbedingungen in der vierten Lebensphase fokussiert werden: soziale Lage, Lebens- und Wohnsituationen, selbstbestimmtes Leben, soziale Kontakte u. a.

Grundsatzbeiträge

Demenz: Leben mit dem Vergessen

Dr. theol. Michael Coors, Dr. med. Andrea Dörries
Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG), Hannover
 
Dass Menschen im Alter vergesslicher werden, ist nicht ungewöhnlich. Auch wenn es immer wieder Gegenbeispiele gibt, haben wir uns doch daran gewöhnt, dass zum älter werden in der Regel ein gewisses Maß an Einschränkungen gehört. Seitdem aber Alois Alzheimer 1901 bei einer Patientin erstmals eine besondere Form des Vergessens und der Orientierungslosigkeit beschrieb, haben wir gelernt, dass es Vergessen auch als Symptom einer speziellen Erkrankung gibt. Diejenigen Krankheiten, die zu solch einem Vergessen führen, werden als Demenzerkrankungen bezeichnet. Die mit Abstand häufigste Form der Demenz ist die von Alzheimer beschriebene Erkrankung.